Freitag, 26. Januar 2018

Leben und arbeiten in Florenz

Gestern hatte ich für meinen Beruf einen Fortbildungskurs.
Kurse werden oft in anonymen Sälen organisiert, wo man über alle technologischen Mittel verfügt, die aber kalt und langweilig wirken.

Mein Kurs fand aber mitten in der Stadt statt, in einem alten Komplex bzw. einem alten Kloster, der Educatorio del Fuligno heisst.

Seit immer lebe ich in Florenz, immer wieder muss ich über diese Stadt staunen. Ja, denn so sah es gestern aus, in diesem wunderschönen Kloster mit antiken Wandgemälden




Educatorio del Fuligno ist auch der Ort, wo man ein berühmtes Fresko von Pietro Perugino ansehen kann, eigentlich ein Museum der Stadt. Das Fresko stellt einen Abendmahl dar, eine der vielen ähnlichen Szenen, die man in Florenz zu bewundern sind.

Foto: MIBACT